AK PuLKo

Nein, es handelt sich hierbei nicht um eine mittelamerikanische Stadt, sondern um den „Arbeitskreis Pastoral und Liturgie - Kirche offensiv“ der KLJB München und Freising. Er hat es sich zum Ziel gesetzt, den Glauben im Verband lebendig werden zu lassen und so das „K“ in der KLJB zu stärken.

Wie wir das machen?
Wir versuchen besondere religiöse Akzente im Verband zu setzen und so den KLJBlern zu vermitteln, wie man Glauben und Alltag verbinden kann.


Weitere Themenschwerpunkte

 

Das "K" im Verband

Vor dem Hintergrund unseren gemeinsamen Glaubens in der KLJB bietet der AK PuLKo verschiedenste Veranstaltungen an, die mal mehr, mal weniger mit der Kirche zu tun haben (z.B. Besinnungswochende, Besuch der Obdachlosenhilfe, Studienabend zur Notfallseelsorge, etc.)
 
Firmlinge 
Viele KLJB-Ortsgruppen engagieren sich in der Firmlingsarbeit. Der AK PuLKo will ihnen dazu Hilfestellungen geben und für Firmlinge Aktionen wie den Sophie-Scholl-Aktionstag anbieten. Außerdem wurde im Jahr 2015 ein KLJB-Firmkonzept erarbeitet. Dieses findet ihr hier.

Esprit 
Der  AK PuLKo bewirbt den Ausbildungskurs für ehrenamtliche geistliche Begleiter(innen) und bringt seine Ideen und Impulse mit ein.

 

Regelmäßige Angebote

  • Darüber hinaus bereitet der AK PuLKo auch Jugendgottesdienste (z. B. Berggottesdienst, Intercambiogottesdienst, etc. ) und weitere religiöse Angebote (z.B. Mitternachtsbesinnung bei der Diözesanversammlung) für KLJB-Veranstaltungen vor.
  • Der AK PuLKo tourt mit seinem Aloisiusstammtisch durch die Diözese oder veranstaltet diese auf bestehenden KLJB-Veranstaltungen. Beim Stammtisch geht es darum, gemeinsam ungeniert über den Glauben zu diskutieren und so in gemütlicher Atmosphäre ins Gespräch zu kommen.


Sophie-Scholl-Aktionstag
Am 22. Februar 2007 fand erstmals ein Sophie-Scholl-Aktionstag des AK Junge Kirche für KLJB-Ortsgruppen und Firmgruppen statt, bei dem sich die Teilnehmer auf dem Weg quer durch München mit dem Vorbild der KLJB München und Freising auseinandersetzen konnten.
Dieser findet nun regelmäßig Ende Februar statt.
Informationen und Materialien (Bücher und Film) zu Sophie Scholl, Vorbild der KLJB gibts an der Diözesanstelle.
Den Gruppenstundenvorschlag zur Vorbereitung auf den Aktionstag gibt’s hier

 

Über Fragen, Anregungen und Interesse am AK PuLKo freuen wir uns!
Meldet euch einfach bei:


Sprecher:

Georg Thurner

 

Begleitung durch die Diözesanstelle:

N.N.

 

Begleitung durch den Vorstand:
Jakob Kamhuber, ehrenamtlicher Diözesanvorsitzender

E-Mail: j.kamhuber(at)kljb-muenchen.de

 

Weitere Mitglieder:

Hansi Lamminger

Bastian Posch

Matthias Messerer

Veronika Bauer

Monika Stoeber


<< zurück zu allen Arbeitskreisen