Delegierte beim Diözesanausschuss
Kampagne das Wahlausschuss zur Wahl der ehrenamtlichen Diözesanvorsitzenden

Diözesangremien

Diözesanversammlung
Die Diözesanversammlung ist das oberste beschlussfassende Gremium der KLJB-Diözesanebene. Hier gibt der Diözesanvorstand Rechenschaft über seine Tätigkeit.
Zweimal im Jahr kommen Delegierte aller Kreisverbände für ein Wochenende zusammen, um gemeinsam über die grundlegende Zukunft des Diözesanverbands zu beratschlagen und Entscheidungen in Bezug auf Schwerpunkte und organisatorische Änderungen zu treffen.

Diözesanausschuss

Neben der Diözesanversammlung gibt es viermal jährlich den so genannten Diözesanausschuss. Auch hier diskutieren Delegierte der Kreisverbände über die Inhalte und Ausrichtungen der diözesanen Arbeit und verabschieden Beschlüsse, nach der sich der Diözesanvorstand in seiner Tätigkeit richtet. Der Diözesanausschuss sichert die laufende Arbeit des Diözesanverbandes, indem er – wie auch die Diözesanversammlung – Beschlüsse fasst. Insbesondere obliegt ihm die Aufsicht über die Finanzverwaltung. Deshalb wird die diözesane Geschäftsführung auf einem Diözesanausschuss gewählt.

Wahlausschuss
Vor jeder Wahl kümmert sich der Wahlausschuss um die Suche nach geeigneten Kandidaten für die jeweils zu besetzenden Ämter. Er führt Gespräche und ist nah dran am Geschehen der KLJB. Der Wahlausschuss wird von der Diözesanversammlung jeweils für 2 Jahre gewählt. Die Aufgabe seiner Mitglieder ist es, Wahlen die bei Diözesanversammlungen und Diözesanausschüssen stattfinden auszuschreiben, vorzubereiten und zu leiten.

Mitglieder des Wahlauschusses: Ramona Glasl (RO), Verena Reindl (DAH), Matthias Messerer (ED), Franz Wieser (MÜH)

Kontakt: wahlausschuss(at)kljb-muenchen.de