¿Was ist das Pfingsttreffen?

Das Pfingsttreffen ist ein jährliches Treffen der KLJB in der Erzdiözese München und Freising am Petersberg (Landkreis Dachau). Mehr als 300 KLJBlerinnen und KLJBler aus der ganzen Diözese folgten in den letzten Jahren der Einladung, zum Petersberg zu kommen, um das Pfingstwochenende gemeinsam zu verbringen und am Petersberg zu zelten.

 

Auf die Teilnehmer wartet jedes Jahr ein abwechslungsreiches Wochenende zu einem bestimmten Thema und so bietet das Pfingsttreffen neben der Chance viele Landjugendliche aus der ganzen Diözese kennen zu lernen und „Landjugendfeeling“ zu spüren auch die Möglichkeit, sich mit interessanten Themen auseinander zusetzen.

 

Das Pfingsttreffen folgt jedes Jahr einem mittlerweile schon traditionellem Programm, der Freitag Abend bietet die Möglichkeit in Kleingruppen das Thema, aber auch die Leute besser kennen zu lernen. Am Samstag Vormittag gibt es die Möglichkeit näher auf das Thema eingegangen und nachmittags werden verschiedenste Workshops veranstaltet, wobei das Angebot von Filzen bis hin zu Massage reicht. Am Sonntag findet dann ein gemeinsamer Jugendgottesdienst und die Landkreispowershow, bei der die einzelnen Landkreise bei Sackhüpfen und Co. um den Wanderpokal, eine Tigerente „kämpfen“, statt. 

 

Und natürlich dürfen beim Pfingsttreffen auch die fette Party am Samstag Abend und die gemeinsamen Nächte am Lagerfeuer, das singen, lachen, ratschen und feiern nicht fehlen.