„(H)aushalten“ – Kar- und Osterimpulse der KLJB Bayern in Zusammenarbeit mit den KLJB Diözesanverbänden in Bayern

Was sich bis vor einigen Wochen noch niemand hätte vorstellen können, wird nun scheinbar Wirklichkeit – #Ostern fällt aus. Wirklich?

 

Von uns kommt nun eine Initiative, die Mut machen will, auch in dieser schwierigen Zeit Ostern zu feiern.

 

Von #Palmsonntag bis #Ostermontag laden die Seelsorger*innen der sieben bayerischen Diözesanverbände und des Landesverbandes der KLJB Bayern mit täglichen Impulsen dazu ein, die Botschaft von Ostern neu für sich zu entdecken und weiterzutragen.

 

Zu finden sind die Impulse und Texte ab Palmsonntag auf den Social-Media-Kanälen der KLJB München und Freising und der KLJB Bayern:
www.facebook.com/kljbmuenchen/
www.instagram.com/kljb.muenchen.und.freising/
www.facebook.com/kljbbayern/
www.instagram.com/kljbbayern/
www.twitter.com/kljb_bayern

 

Und neu auf unserem Telegram-Kanal, dem ihr gerne folgen und ihn anderen empfehlen könnt:
https://t.me/kljbbayern

 

Wir laden ausdrücklich dazu ein, die Texte und Bilder auch herunterzuladen und über die eigenen Accounts und im eigenen Status zu verbreiten.

 

Bitte dabei unsere Hashtags nutzen:
#aushalten #osternfindetstatt #kljbstillconnected

 

Und warum „(H)aushalten“?
In der Überschrift ist nicht nur die Beschränkung auf das eigene Haus angesprochen, mit der gerade alle Menschen zu tun haben; auch das „Haushalten“ mit den eigenen Kräften, der eigenen Gesundheit und der eigenen Spiritualität ist in dieser Zeit wichtig.
Schließlich haben die Fastenzeit und Ostern immer schon auch etwas mit „Aushalten“ zu tun; der Verzicht in der Fastenzeit und die Leere des Grabes an Ostern brauchen ein Aushalten, dieses Jahr wohl ganz neu und besonders.

 

Wir wollen Mut machen, hoffnungsvoll zu sein, denn:
Ostern findet statt!